Im Winter meines siebzehnten Lebensjahrs kam meine Mutter zu dem Schluss, dass ich Depressionen hatte, wahrscheinlich, weil ich kaum das Haus verließ, viel Zeit im Bett verbrachte, immer wieder das selbe Buch las, wenig aß und einen großen Teil meiner reichlichen Zeit damit verbrachte, über den Tod nachzudenken.

"Krebsbücher sind doof", sagt Hazel zu Beginn der Geschichte. Doch genau das ist dieser Roman nicht. Viel mehr ist er eine intensive Reflexion über die großen Fragen des Lebens und Sterbens, ein verführerischer Liebesroman und eine zu Herzen gehende Komödie. Die 16-jähirge Hazel spielt darin die Hauptrolle. Sie weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt, weil sie Krebs hat. Aber sie will deshalb nicht bemitleidet werden. Lieber vermeidet sie Freundschaften. Bis sie in einer Selbsthilfegruppe auf Augustus trifft. Gus ist intelligent, witzig, umwerfend schlagfertig und er geht offensiv mit seinem Schicksal um: Selbst in düsteren Momenten bringt er die Gruppe zum Lachen. Trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit - Hazel und Gus verlieben sich ineinander. Sie diskutieren Bücher, hören Musik, gucken Filme und erörtern die Ungerechtigkeit einer Evolution, die Mutationen wie sie zulässt.
Als Hazel Gus anvertraut, dass ihr größter Wunsch ist, den Autor ihres absoluten Lieblingsbuches kennenzulernen, macht Gus ihren Traum wahr. Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam. Vor ihrem unvermeidlichen Ende wissen sie, dass sich die Liebe unter allen Umständen lohnt, und dass sie das Leben bis zum letzten Tag feiern wollen.

Krebsbücher sind doof. Genau der gleichen Meinung war ich auch immer, denn diese Geschichten haben nie ein Happy End und meist den gleichen Verlauf. Doch John Green hat meine Meinung geändert. Ich habe mich in diese Geschichte über zwei krebskranke Teeanger verliebt, denn sie ist echt und glaubwürdig.

Anfangs dachte ich, dass Hazel vielleicht eines dieser typischen Krebsmädchen sein könnte, die sich andauernd selbst bemitleiden. Aber Hazel ist anders. Sie ist tiefgründig, intelligent, sarkastisch und ein ganz normaler Teenager. Und doch ist Hazel nicht perfekt. Sie ist keines der Mädchen, die andauernd ihre angebliche Stärke zeigen müssen, damit alle denken, dass ihr der Krebs überhaupt nichts ausmacht. Hazel lässt ihre Gefühle zu und ist mir mit jeder Seite sympathischer geworden.

Als sie sich in Augustus Waters verliebt, verliebt man sich augenblicklich mit. Augustus ist witzig, ebenfalls sakarstisch, schlagfertig und das, was Hazel gefehlt hat. Und doch hat auch Gus seine kleinen Fehler, die ihn so sympathisch und menschlich machen.
Die Liebesgeschichte der beiden ist wunderschön und romantisch, ohne kitischig zu werden. Man vergisst an manchen Stellen sogar, dass die beiden Krebs haben und ist umso trauriger, wenn man sich dessen wieder bewusst wird.

John Greens Schreibstil ist lebensnah und doch sehr poetisch. Er hat die goldene Mitte zwischen diesen beiden Stilen gefunden und trifft damit sofort ins Herz. Man fühlt sich den Charakteren dadurch sehr nah und kann sich sogar in die Eltern von Hazel und Gus hineinversetzen.  
Das Schicksal ist ein mieser Verräter hat mich zum Weinen gebracht und gleich darauf wieder zum Lachen, weil die beiden Protagonisten solche einzigartigen Menschen sind. Man hätte sie am liebsten im eigenen Freundeskreis.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, denn ist es kein einfaches Krebsbuch, sondern eine Explosion der Gefühle und Emotionen, die einen mit jeder neuen Seite erneut überrollen und mitreißen.
John Green raubt einem die Worte.



6 buchtastische Nachrichten

  1. Ich mag das neue Design! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese es auch gerade und finde es soooo wunderschön ♥
    Das Design ist übrigens sehr passend und angenehm (;

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Ich habe mir mal die Freiheit genommen dich zu taggen! :D
    Hier ist der Post dazu: http://habbisbuecher.blogspot.de/2014/01/unter-200-follower-tag.html
    Würde mich freuen wenn du mitmachen würdest!

    LG Habbi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich mache auf jeden Fall mit und versuche, die Fragen so schnell wie möglich zu beantworten und mir selbst welche auszudenken. (:

      Löschen

Danke für jede buchtastische Nachricht! ♥