Ein Mann kann einer Frau so oft sagen, dass er sie liebt, bis er blau anläuft. Für eine Frau, die zweifelt, sind Worte bedeutungslos. Du musst ihr deine Liebe zeigen.
[S. 201]

ACHTUNG! SPOILERALARM!
BAND 1: Weil ich Layken liebe

Ich habe das Gefühl, dass das jetzt endlich unser Jahr wird - Lakes und meins.

Niemals zuvor war Will so verliebt wie in Layken. Nie zuvor hat er für jemanden solche tiefen Gefühle verspürt. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch dann begeht Will einen fatalen Fehler - und riskiert damit unwissentlich alles, was er und Layken sich gemeinsam aufgebaut haben.

Nachdem mich schon Weil ich Layken liebe fasziniert hat, habe ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, obwohl ich mir unsicher war, ob er mit dem ersten mithalten könnte. 

Dieses Mal erleben wir die Geschichte aus Wills Sicht und erfahren auch wie er manches aus dem ersten Teil erlebt hat, was er gefühlt und warum er sich so verhalten hat. Dadurch lernen wir Will noch besser kennen und sehen auch Layken mal aus einer ganz anderen Perspektive. 

Layken ist zwar immer noch eine wichtige Person in dem Buch, aber trotzdem stand sie nicht so im Mittelpunkt wie im ersten Teil. Ihre Gefühle mussten dieses Mal erahnt werden, aber jedes Mädchen hätte sie in diesem Buch verstanden! Will verletzt sie sehr und ich hätte ihn am geschüttelt, damit er nicht in jedes Fettnäpfchen tritt, das auf seinem Weg steht.

Im ersten Teil standen vor jedem Kapitel Songtexte der Avett Brothers. Jetzt finden wir Tagebucheinträge von Will, was mir sehr gut gefallen hat. Es hat das Buch irgendwie für Will individualisert. 
Und auch in diesem Band finden wir wieder wunderschöne Poetry Slam Texte, die mir sogar so manches Mal die Tränen in die Augen getrieben haben - sei es vor lachen oder weinen.



Bei Fortsetzungen von Büchern finde ich es immer besonders schön, die liebgewonnen Charaktere wiederzusehen. Und genauso ging es mir mit Kel und Caulder, die ich schon im ersten Teil ins Herz geschlossen hatte. Diese zwei Jungs stecken voller Lebensfreude und es macht so viel Spaß über sie zu lesen. Sie bekommen in diesem Buch eine neue Freundin - Kiersten. Sie passt perfekt zu ihnen und ich möchte sie in Laykens und Wills neuer "Großfamilie" nicht mehr missen.

Besonders mag ich auch diese Kleinigkeiten wie Zuckerstück und Säurebad im Buch. Colleen Hoover baut immer so süße Ideen ein!

Leider verläuft ja nun nicht alles problemlos in der Geschichte. Wie das Leben eben so spielt. 
Ich mag an dieser Story so sehr, dass es eigentlich ganz normale Probleme sind, die die beiden haben, obwohl sie ja eine fast schon poetische Beziehung führen durch die ganzen Gedichte und auch tiefsinnigen Gespräche. Und genauso stehen sie auch dieses Mal wieder vor einem Problem, das jeder schon mal mitbekommen oder vielleicht selbst erfahren hat. 
Leider hat Hoover diese Einfachheit und Leichtigkeit, die ich so sehr an dieser Geschichte liebe zum Ende hin kaputt gemacht. Ich fand das Ende es leider ziemlich übertrieben und ein wenig zu kitschig. 
Daher gibt es auch eine Blume abzug. Aber ich freue mich schon sehr auf Band 3 - Weil wir uns lieben -, der dieses Jahr erscheinen wird!


1 buchtastische Nachricht

  1. Huhu! :)

    Schön, dass du so begeistert bist vom Buch. Ich hab ja immer noch ein wenig Angst es in die Hand zu nehmen, aber jetzt werd ich mich wohl doch dran wagen. ;) Bin dann schon gespannt auf deine Rezi zu Weil wir uns lieben und wünsch dir schonmal viel Spaß mit Band 3. :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Danke für jede buchtastische Nachricht! ♥