Nachdem Rory den Jack-the-Ripper-Doppelgänger in einem finalen Kampf vernichtet hat, ist sie selbst zu einem menschlichen Terminus geworden. Sie hat nun die zweifelhafte Gabe, Geister durch bloße Berührung eliminieren zu können. Genau das macht sie unendlich wertvoll für die Shades – die Internationale Sondereinheit von Geisterjägern. Denn eine neue Serie von mysterösen Mordfällen versetzt ganz London in Angst und Schrecken. Und diese neuen Fälle sind tatsächlich noch
wahnsinniger als die Ripper-Morde. Rory erkennt schnell: Wahnsinnige Zeiten verlangen wahnsinnige Lösungen. Aber wird sie die Shades von ihren Methoden überzeugen können?
Ich habe Die Schatten von London verschlungen und freue mich riesig auf den zweiten Teil. Der erste war toll geschrieben und super spannend! Der erste Teil war ja quasi nur die Vorgeschichte und nun geht es richtig los. Ich bin gespannt!

Erscheinungsdatum: 15.o6.2o15


Die Sommerferien beginnen nicht unbedingt vielversprechend für die sechzehnjährige Jess: Statt den Sommer in London zu verbringen, schleppt ihre Mutter sie in den kleinen, idyllischen Küstenort, aus dem sie stammt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, reagieren die Leute in Port Sentinel
äußerst seltsam auf Jess. Wo sie geht und steht – jeder starrt sie an, als hätte er gerade einen Geist gesehen. Und irgendwie haben sie das auch, denn Jess sieht ihrer vor Kurzem verstorbenen Cousine Freya zum Verwechseln ähnlich. Sie beschließt, mehr über ihre Cousine herauszufinden, und stößt auf ein lebensgefährliches Geheimnis.
Der Titel und der Klappentext klingen toll und nach einem sommerlichen Abenteuer. Ich möchte unbedingt wissen, was Jess über ihre Cousine herausgefunden hat und was hinter all dieser Geschichte steckt. Außerdem sieht das Cover klasse aus!

Erscheinungsdatum: o1.o6.2o15


 
Roberta liebt Bücher. Sie liebt es, in alten Ausgaben zu stöbern und dabei unerwartete Entdeckungen zu machen: Briefe, Notizen oder Postkarten, die die Vorbesitzer zwischen den Seiten vergessen haben. Als sie in einem alten Koffer ihrer Großmutter einen wahren Bücherschatz findet, stößt sie in einem der Exemplare auf einen Brief, der all ihre bisherigen Fundstücke in den Schatten stellt. Es ist
ein Liebesbrief ihres im Krieg gefallenen Großvaters – doch ist er datiert auf einen Zeitpunkt, als dieser schon längst hätte tot sein müssen ...
Bis auf den Namen der Protagonistin gefällt mir der Klappentext sehr. Ich muss zugeben, dass ich an die Geschichten von Jojo Moyes denken musste und auch das Cover mich ein wenig daran erinnert. Vielleicht gefällt es mir deswegen so gut. Aber es hat mich halt auf jeden Fall neugierig gemacht!

Erscheinungsdatum: 18.o6.2o15

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für jede buchtastische Nachricht! ♥