Eines Tages hatte Ed eine Frau kennengelernt, die sich als der optimistischste Mensch herausgestellt hatte, dem er je begegnet war. Eine Frau, die Flipflops trug, weil sie auf den Frühling hoffte. Eine Frau, die wie der Tigger aus Pu der Bär durchs Leben zu hüpfen schien und sich von Dingen, die andere umgehauen hätten, anscheinend nicht berühren ließ. Oder wenn es sie umhaute, sprang sie gleich wieder auf die Füße.  Und wenn sie wieder fiel, setzte sie ein Lächeln auf, klopfte sich den Staub von der Kleidung und machte weiter.
[S. 136]

Ed Nicholls trank gerade im Kreativraum mit Ronan Kaffee, als Sidney hereinkam.

Einmal angenommenn ...

... dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher ...

Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand - und genau der Mann, dem das Geld gehört, bietet an, euch mitzunehmen. Würdest du einsteigen? Würdest du ihm irgendwann während eures verrückten Roadtrips gestehen, was du getan hast?
Und kann das gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?

Weit weg und ganz nah ist jetzt mein viertes Buch von Jojo Moyes und mittlerweile glaube ich, dass sie gar keine schlechten Bücher schreiben kann. Oder überhaupt Geschichten, die einen nicht berühren oder deren Charaktere man nicht mögen kann. Es scheint fast unmöglich!
Ihr könnt euch also schon denken wie ich diesen Roman fand: einfach großartig!

Auch in diesem Buch treffen wir sehr sympathische Charaktere wie zum Beispiel Jess, die von ihrem Mann verlassen wurde und nun versucht über die Runden zu kommen und dafür mehrere Jobs annehmen musste. Ihre Tochter Tanzie ist hochbegabt in Mathematik und möchte auf eine Privatschule gehen und ihr Stiefsohn Nicky ist anders als die anderen Jungen in seinem Alter. Er schminkt sich und handelt sich dafür immer viel Stress mit den Nachbarsjungs ein. Aber einer fehlt noch: Norman, der wohl übelriechendste Hund auf der Welt, der dazu noch Übergröße hat. Bei dieser außergewöhnlichen Familie ist also einiges Chaos vorprogrammiert.

Doch eines Abends findet Jess ein Bündel Geldscheine, welches Ed gehört, der Mann, der ihr Leben vollkommen auf den Kopf stellen wird. Durch einige Zufälle sitzen dann plötzlich alle zusammen in Eds Auto und sind auf dem Weg nach Schottland.
Dieser Roadtrip ist sehr witzig, da Jess und Ed öfter aneinandergeraten und doch immer wieder merken wie gern sie doch den anderen haben. Außerdem sind Tanzie und Nicky wie auch Norman einzigartige Charaktere, die diesen Trip zu etwas sehr Lustigem machen.


Erst befinden wir uns auf einem ruhigen Roadtrip, der sich eigentlich unnötig in die Länge zieht, da Tanzie keine hohen Geschwindigkeiten verträgt und Ed daher nur über die Landstraßen fahren kann. Sie müssen sich also so einigen Hürden stellen, z.B. möchte Jess an allen Ecken sparen und im Auto schlafen, aber Ed nicht und schon gar nicht mit dem stinkenden Hund. Dann verdirbt sich Ed den Magen und muss immer wieder austreten. Es gibt also so manches Chaos, das die Fahrgemeinschaft überstehen muss.

Aber wofür kennen wir Moyes? Richtig: für große Gefühle und eine mitreißende Story und genau das wird uns auch in diesem Roman wieder geliefert. Es darf mit Spannung gerechnet werden und viel Gefühl. Die Geschichte zwischen Ed und Jess war sehr süß und nicht immer leicht. Außerdem fühlt man sehr mit Tanzie mit, die einfach ihren Traum leben möchte und es nicht kann, weil das Geld zu knapp ist. Und dann ist da noch Nicky, der sich einfach nicht zu finden scheint und nur jemanden sucht, der ihn versteht. In einem der Charaktere und ihrer Geschichte findet man sich auf jeden Fall wieder. 

Zusammenfassend bleibt also zu sagen, dass auch dieses Mal die Moyes-Fans nicht enttäuscht werden und ich freue mich schon riesig auf den den nächsten Roman von ihr!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für jede buchtastische Nachricht! ♥