Dass ein ganz gewöhnlicher junger Mann mutig genug war, sich den Herausforderungen eines Prinzendaseins zu stellen, imponierte mir sehr. Doch niemand würde mich an sich binden, bevor ich nicht bereit dazu war, und dass würde ich diesen armen Trotteln schon mehr als deutlich machen.
[S. 39]

Achtung!    Spoiler!

Ich kann nicht für sieben Minuten die Luft anhalten.

Nachdem Prinz Maxon einst sein Herz verschenkt hat, ist es nun an seiner Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin von Illeá, ein neues Casting abzuhalten. 35 junge Männer reisen aus dem ganzen Köngreich an und liegen der Prinzessin zu Füßen. Das Volk fiebert ergriffen mit, wer Eadlyns Herz erobern wird. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein kleines Problem: Eadlyn ha dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und das an große Glück glaubt sie sowieso nicht. Doch die Liebe hat ihre eigenen Pläne mit der jungen Prinzessin.

Maxon und America haben ihre Wahl gertoffen und endlich zueinander gefunden! Im vierten Band der Selection-Reihe tauchen wir nun in die Geschichte ihrer Tochter Eadlyn ein, die ebenfalls das Casting durchlebt. Nur erfahren wir dieses Mal die andere Seite der Medaille.

Worauf ich mich mit am meisten gefreut habe war, wieder von Maxon und America zu hören. Der letzte Band endete mit ihrer Hochzeit und nun lernen wir sie in ihren Rollen als König und Königin kennen. Maxon ist sehr erwachsen geworden und mir fehlte ein wenig seine Spontanität von früher. Schließlich ist er doch die Fänge seines Vaters los.
America hat auch ein wenig ihrer Persönlichkeit eingebüßt. Sie war für mich immer eine sehr starke Frau, die auf ihr Herz gehört hat. Jetzt ist sie zu einer richtigen Dame geworden, die mir ein wenig zu viel kichert und sich um Outfits schert. Trotzdem sind die beiden ein hübsches Paar und Maxon hat damals die richtige Wahl getroffen.

Im Mittelpunkt steht nun aber Eadlyn, eines ihrer Kinder und zukünftige Thronerbin. Eadlyn ist ein wenig schwierig beziehungsweise zickig, dachte ich jedenfalls zu Anfang. Sie hat jedoch eine große Bürde zu tragen als erste weibliche Thronfolgerin und reagiert deshalb vielleicht manchmal ein wenig zu barsch, um ihre Stärke zu beweisen. In der Position, die sie bekleidet muss sie also ein wenig kühl sein und wenn wir ehrlich sind, wollten wir doch keine zweite America. Ich finde Eadlyn frisch und sie ist endlich mal eine Protagonistin, die für Diskussionsstoff sorgt.



Die 35 Anwärter, die um Eadlyns Herz kämpfen kommen mir im Gegensatz zu den Mädchen, die um Maxon gebuhlt haben ein wenig ungehobelt vor. Vielleicht aber auch nur, weil wir sie durch Eadlyns Augen sehen und die ja wie erwähnt eine sehr bescheidene Meinung von ihnen hat. Trotzdem kommen sie mir teilweise wie Tölpel vor und bisher finde ich wohl Erik am besten und der nimmt nicht mal am Casting teil. Mein zweiter Favorit wäre dann Kyle.

Der Zauber der Romantik, den man bei Maxon und America oft gespürt hat fand hier leider nicht statt, was aber vor allem daran lag, dass Eadlyn eigentlich keine Lust auf Dates und die ganze Situation hatte. Viel mehr geht es in dieser Geschichte darum, wie eine starke Prinzessin lernt jemanden hinter ihre hochgezogenen Mauern zu lassen und dabei nicht sich selbst verliert. Auch wenn das Casting das gleiche bleibt, ist es dennoch eine komplett andere Handlung.

Neben unserem Königspaar treffen wir jedoch auch andere bekannte Gesichter wieder wie zum Beispiel Aspen und seine gegründete Familie. Es hat wirklich Spaß gemacht, zu sehen wie die Charaktere aus den früheren Bänden sich entwickelt haben. Auch die Politik Illeás hat sich verändert und so musste man sich langsam damit anfreunden, dass wir wirklich in eine andere Generation eintauchen.

Ich war dem vierten Teil der Reihe zu Anfang sehr skeptisch gegenüber, da die vorherigen drei Bände schlüssig in sich waren und ein zufriedenstellendes Ende hatten. Für mich hat es keinen vierten Band gebraucht, aber Eadlyn und ihre Geschichte konnten mich überzeugen und nun freue ich mich nach diesem offenen Ende einfach auf den fünften Teil.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für jede buchtastische Nachricht! ♥